Stefan Glettler // Stefan Kreuzer

Galerie Gans

 

Die Wiener Galerie Gans zeigt derzeit aktuelle Werke der beiden Künstler Stefan Glettler und Stefan Kreuzer. So unterschiedlich die beiden Positionen auch sind, setzen sie sich doch beide mit Sehgewohnheiten und ihrer Infragestellung auseinander.

Stefan Kreuzer bedient sich dabei eines rein malerischen Vokabulars: In seinen abstrakten Bildern in meistens gedämpften, natürlichen Farben, und mit manchmal graphischen Elementen meint man oft etwas erkennen zu können, die Idee jedoch verflüchtigt sich, bewegt sich weiter, nimmt andere Formen an. Ganz spontan würde ich sie mit Jazz oder Riviera assoziieren - sie besitzen eine elegante Leichtigkeit.

Stefan Glettler hingegen greift organische Muster auf, Schraffuren und Abdrücke, die sich auf manchen Bildern zu erkennbaren Motiven entwickeln, manchmal nur wie ein Detail bleiben – die Welt ist sein Fundus. In diesem Wandern zwischen Struktur und Abbildung verortet er für sich auch den Beginn des Abgründigen, des Dazwischens; dessen, was unter den Bildern liegt.

Man muss schon sagen, dass es allen beiden hier wirklich gut gelingt, auf das Sehen aufmerksam zu  machen, und aus dem Gewohnten heraus zu führen.

 

Julia Maurer

 

 

 

 

 

 

 

Informationen zum Veranstaltungsort:

 

 

Galerie Gans
Kirchberggasse 4
1070 Wien

 

 

www.galerie-gans.at

 

 

 

 

 

Bildlegende:

Header, 3, 5, 6: Arbeiten von Stefan Glettler

4, 7, 8, 9: Arbeiten von Stefan Kreuzer

1, 2: Eröffnungsabend Galerie Gans – Stefan Glettler // Stefan Kreuzer