spiegelbildlich

Marianne Lang

 

Marianne Lang ist bekannt für ihre akribisch genauen und doch filigranen Zeichnungen. Von diesen sind auch einige in der Ausstellung „spiegelbildlich“ ausgestellt, nämlich fünf Blätter aus der Serie „Double Sight“. In ihr zeichnet die aus Graz stammende Künstlerin jeweils einen Blick in einen Innenraum, aber wie durch ein Fenster, in dem sich auch der Außenraum spiegelt – oder umgekehrt, denn beide Szenen sind in gleicher Intensität ausgeführt. Vielleicht sollte man eigentlich sagen, dass sie in „Leichtigkeit“ ausgeführt worden sind, denn die Zeichnungen wirken fast transparent, und lassen die beiden abgebildeten Räume fragil scheinen, als würde ihre Realität brüchig und in Frage gestellt werden; oder als wären es Erinnerungen.

Sie zeigt aber auch zwei Arbeiten aus ihrer neuesten Reihe „Kaskade“. Hierfür hat Marianne Lang mit hochkonzentrierter Kalklösung auf Spiegelglas gemalt. Das Wasser verdampft, der Kalk bleibt, und zeichnet die Spuren des fließenden oder zerstäubenden Wassers nach - und obwohl es in der Arbeit selbst eben verflüchtigt und abwesend ist, ist es zwischen der blanken Spiegelplatte und den Kalkkrusterln doch der Hauptakteur.

Mit „spiegelbildlich“ ist jedenfalls eine sehr poetische Ausstellung gelungen, die einerseits auf etwas, das verschwunden ist, verweist, und andererseits zwischen zwei Bildern oszilliert – eine Ausstellung also, die stark auf das ungreifbare verweist, ohne es mit aller Macht und Gewalt fangen zu wollen.

Julia Maurer

 

 

 

 

Informationen zum Veranstaltungsort:

Bildraum 01
Strauchgasse 2
1010 Wien

 

bildraum.bildrecht.at

 

 

Bildlegende:

Header, 5:  Marianne Lang, aus der Serie „Double Sight“ Bleistift auf Papier; links: 70 x 100cm, 2018; Mitte: 70 x 90cm, 2016; rechts: 70 x 90cm, 2018 © Bildrecht, Wien 2018

1: Marianne Lang, „Kaskade“ Kalk auf Glas, 2018; links: 60 x 50cm; rechts: 40 x 30cm © Bildrecht, Wien 2018

2: Marianne Lang, „Kaskade“ Kalk auf Glas, 60 x 50cm, 2018 © Bildrecht, Wien 2018

3: Marianne Lang, aus der Serie „Double Sight“, Bleistift auf Papier, 2017-18; links: 145 x 119cm;