Walking the Plank

Patrick Baumüller

Es ist nicht leicht, Kunst gewissermaßen in den Dienst von Ökologie und Konsumkritik zu stellen, und dabei nicht zu belehrend, platt und zeigefingerisch zu werden. Patrick Baumüller gelingt dieses “Kunststück” aber in seiner Ausstellung “Walking the Plank”, die noch bis Ende August in der Galerie Michaela Stock zu sehen ist. Auf den zweiten Blick erkennt man erst, dass das “Trojanische Pferd” aus Abgüssen von Verpackungen einer chinesischen Fastfoodkette besteht – bunt und lustig sieht es aus auf seinem Skateboard, aber sind wir uns der Ausmaße und Auswirkungen bewusst, die billige Massenproduktion und Überkonsum auf den Planten und unsere Leben haben? Auch die kleinen Skulpturen Drache, Zungenschlange und Schale gehen auf die leeren Verpackungskapseln als formgebende Elemente zurück, nur dass diese drei tatsächlich zuerst wie alt-chinesische Kunstgegenstände aussehen.

Die fünf Holzbretter von “Memento Boardi” hingegen sind eine Art prozesshaftes und bewegliches Notizbuch Patrick Baumüllers, eine Schnittstelle von Innen und Außen, Medium und Inhalt, Gedanke und Materialisierung. Im zweiten Galerieraum wird das Thema der Bewegung fortgeführt: hier trifft man auf die kinetischen Objekte des Tiroler Künstlers, wie beispielsweise dem nickenden Devotionskinetikum, oder “Dice Me Nice” - einer Installation, bei der Würfel per Infraschall in Bewegung versetzt werden, um so zufällig wie möglich das Schicksal zu bestimmen.

Die Dinge sind (noch) in Schwebe, noch nicht entschieden – ob wir den Weg bis ans Ende der Planke und letztendlich über sie hinaus gehen, liegt an uns.

 

 

 

 

Julia Maurer

 

 

 

Informationen zum Veranstaltung:

Galerie Michaela Stock

Schleifmühlgasse

1040 Wien

 

 

 

 

 

Webseite:

www.galerie-stock.net

 

 

 

 

 

Bildlegenden:

Header, 1: Patrick Baumüller, WALKING THE PLANK, 2019, tropical wood parquet, acrylic paint, (Translation:The forest disappears by time, but this piece of wood, I proudly say, is mine), 13 x 90 x 2 cm, Galerie Michaela Stock, Wien 2020

2: links: Patrick Baumüller, TROJANISCHES PFERD (auf Skateboard) / TROJANIC HORSE (on skateboard), 2019, sculpture / wood, metal, plaster, plastic skateboard, 87 x 70 x 27 cm; rechts: TIKI, 2009, sculpture, electric insulating tape on lid, 37 x 30 cm, Galerie Michaela Stock, Wien 2020

3, 7: Ausstellungsansichten Patrick Baumüller, WALKING THE PLANK, Galerie Michaela Stock, Wien 2020

4: Patrick Baumüller, links: DRACHE ? {Lóng} / Dragon, 2019, bronze sculpture (brown), 13 x 17 x 8 cm; rechts: ZUNGENSCHLANGE / ?? {Shé shé} / tongue snake, 2019, bronze sculpture (blue), 26 x 16 x 9 cm, Galerie Michaela Stock, Wien 2020

5: Patrick Baumüller, links: ZUNGENSCHLANGE / ?? {Shé shé} / tongue snake, 2019, bronze sculpture (blue), 26 x 16 x 9 cm; rechts: DRACHE ? {Lóng} / Dragon, 2019, bronze sculpture (brown), 13 x 17 x 8 cm, Galerie Michaela Stock, Wien 2020

6: Patrick Baumüller, MEMENTO BOARDI, 2019, mixed media, wooden boards with colour (painted on both sides), 5 different pieces, ca. each 70 x 20 x 2 cm, Galerie Michaela Stock, Wien 2020