Monica Bonvicini - I Cannot Hide My Anger

Nachhaltig wie die nur weniger anderer zeitgenössischer KünstlerInnen beeinflusst die Arbeit Monica Bonvicinis das Schaffen nachkommender Generationen. Das Belvedere 21 widmet ihr mit “I Cannot Hide My Anger” nun eine Einzelausstellung. Ihr Kern besteht aus einem eigens angefertigten Raum aus Aluminiumplatten, der oben mit Stacheldraht abschließt, und der nicht begehbar ist. Auf der Vorderseite prangt der Schriftzug “hy$teria”, hinten ist der Marlboro Man überlebensgroß aufgedruckt. Klarerweise denkt man sofort an Donald Trump und seine Pläne eines Grenzzauns zu Mexiko, an das System, das er repräsentiert - an die Gefühle von Unglauben und Ohnmacht angesichts seines Handelns. Man denkt an die Wut, die möglicherweise in dem Alukubus versteckt und als Gefühl selbst natürlich unsichtbar ist, deren Behältnis aber eben sehr eindeutig und manifest vor einem steht, und sie vielleicht sogar ein bisschen beschützt. Zeigen und Verbergen zugleich.

Ergänzt wird die Ausstellung mit zwei skulpturalen Arbeiten und der Schwarz-Weiß Zeichnung “Wildfire Kern 2010” (2016), von der 2018 eine Variante am Graben zu sehen war, und die ein Haus nach einem Waldbrand zeigt.  Und auch wenn Donald Trump 2016 noch nicht Präsident der USA war, greift die Arbeit fast vor auf seine Leugnung der Erderwärmung, bzw. die anmaßende  Ignoranz ihrer Ursachen, und einhergehender Naturkatastrophen. Viele Gründe gibt es, wütend zu sein!

(bis 27.10.)

 

Julia Maurer

 

 

Informationen zum Veranstaltungsort:

 

Belvedere 21

Arsenalstraße 1

1030 Wien

 


Mi. - So. 11:00 - 18:00Uhr

Mi. & Fr. bis 21Uhr

 

 

Website:

www.belvedere21.at

 

 

Bildlegende:

Header, 1, 2, 3: Ausstellungsansicht "Monica Bonvicini. I CANNOT HIDE MY ANGER"

Foto: Jens Ziehe, © Monica Bonvicini und Bildrecht Wien