Neue Bilder

Michael Fanta


Bei allem Respekt vor Installationen und Ausstellungen, die in sich schon ein Kunstwerk sind - endlich einmal wieder eine Malerei-Ausstellung! In der MUSA-Startgalerie zeigt Michael Fanta, wie der Titel nahe legt, seine neuesten Bilder, entstanden in dem Monat vor der Eröffnung. Viel mehr Information gibt es nicht. Aber das macht nichts, die Bilder erschließen sich einem auch so, und über die Verhältnismäßigkeit von Kunst und ihren Erklärungen kann man sowieso ganze Abhandlungen schreiben.

Zumindest eines der Bilder ist von einem nächtlichen Heimweg inspiriert, und in diesem Licht kann man die ganze Ausstellung sehen. Die Bilder fangen die Stimmung von leicht melancholischer Ruhe ein, bleiben trotzdem aber auch humorvoll. (Wer kennt das voyeuristische Vergnügen nicht, bei einem Spaziergang nach Einbruch der Dunkelheit hin und wieder einen Blick in erleuchtete Zimmer zu werfen?)
Die dezente und sehr genaue Beleuchtung unterstreicht den intimen Charakter der Szenen zusätzlich.

Neben all dem Inhalt steht in Michael Fantas Bildern ebenso die Farbe im Mittelpunkt, die hier nicht nur als Mittel zum Zweck dient, sondern, auf abstrakter Ebene, auch als inhaltsstiftendes oder -hinzufügendes Element wirkt.


Julia Maurer




Informationen zum Veranstaltungsort:

Startgalerie im MUSA
Felderstraße 6-8
1010 Wien



Bildlegende:

Header: Ausschnitt aus „Admiral“, 2017, Öl auf Baumwolle, 125 x 125cm
1.: Gasse, 2017, Öl auf Baumwolle, 145 x 145cm
2.: Ausstellungsansicht
3.: Home Alone, 2017, Öl auf Holz, 24 x 30cm