Das ist kein Musenkuss, Liebster

Im Kunstraum im Kinsky ist derzeit eine Gegenüberstellung – oder eigentlich müsste man von einem Zusammenspiel sprechen – von alter und zeitgenössischer Kunst zu sehen: Arbeiten von acht Künstlerinnen unserer Zeit (nämlich von Titanilla Eisenhart, Maria Hahnenkamp, Luisa Kasalicky, Suse Krawagna, Maria Legat, Julie Monaco, Astrid Rausch, Eva Wagner und Anita Witek) zusammen mit und bezugnehemend auf acht Werke der Vergangenheit (von Georg Gärtner d.J., einem Künstler des 17. Jahrhunderts, Relof Van Fries, Gerrit Van Vucht, Theodor Van Vulden, Adriaen C. Beeldemaker, aus der deutschen Schule des 18. Jahrhunderts, von Jan Van Kessel d.Ä., und schließlich von Luca Giordano). Die Verbindungen können hierbei jedwie geartet sein – von einem zeitgenössischen Standpunkt aus das Bild der Frau untersuchend wie bei Maria Hahnenkamp, bis zu den in der Malerei ewigen Themen von Schaffen und Verwandlung bei Astrid Rausch. Die Texte, übrigens, in denen die Künstlerinnen erklären, warum sie ein bestimmtes Bild ausgesucht haben, sind Teil der Ausstellung, und eine gute Hilfestellung, neue Aspekte sowohl in den Bildern alter Meister als auch denen zeitgenössischer Malerinnen und Photographinnen sichtbar zu machen.

Trotz des kämpferischen Titels handelt es sich aber um keine Konkurrenzsituation, sondern vielleicht sogar ein bisschen um eine Familiengeschichte. Die Arbeiten der heutigen Zeit stehen allerdings eindeutig im Vordergrund, was auch gut ist. Die Bilder der alten Meister – trotz allem Respekts - konnte man ja immerhin schon ein paar Jahrhunderte lang betrachten.

 

 

Julia Maurer

 

 

Informationen zum Veranstaltungsort:

 

Kunstraum im Kinsky

Palais Kinsky, Freyung 4, 1. Innenhof rechts

1010 Wien

 

Webseite:

 

www.imkinsky.com

 

 

Bildlegende:

1, 2: Ausstellungsansichten mit Ausschnitten von “Ohne Titel” von Suse Krawagna (2019, Acryl, Farbstift auf Leinwand, 200 x 160cm)

3: Ansicht der Installation von Anita Witek

4, 5: Ausstellungsansichten mit Arbeiten von Titanilla Eisenhart (4: links, “Neve”, Öl und Acryl auf Leinwand, 2016, 80 x 175cm)

6: Ausstellungsansicht mit einer Arbeit von Maria Legat

7: Ansicht der Installation mit einer Arbeit von Julie Monaco

8: Ausstellungsansicht mit Arbeiten von Maria Hahnenkamp aus der Serie “Regina Fritsch”, 2008

9 10: Ausstellungsansichten mit Arbeiten von Eva Wagner (10: aus der Serie “Flying Beauty”,  2019, Acryl auf Leinwand, 30 x 30cm)

Header, 11: Ausstellungsansicht mit Arbeiten von Astrid Rausch (links) und Luisa Kasalicky (rechts)

12: Ausstellungsansicht mit “Washington” von Astrid Rausch (2019, Öl auf Leinwand, 140 x 160cm)