WaldWelten

Nino Holm

 

Über dem amani Geschäft gibt es – in einem kleinem aber wunderschönen Raum – auch die amani Galerie. Neben Papierarbeiten und Photographien verschiedener KünstlerInnen findet dort auch immer ein größere Ausstellung statt, und zur Zeit ist das „WaldWelten“ von Nino Holm. Der 1950 in Schweden geborene Künstler hat in Göteborg und an der Angewandten in Wien studiert, war Gründungsmitglied der Ersten Allgemeinen Verunsicherung (ja, der Band!), und hat sich nun seit mittlerweile ein paar Jahren der Landschaftsmalerei verschrieben, und in diesem Fall eben dem Malen von Wald.

Nino Holms Bilder stehen unter einem merklichen Zen-Einfluss. Es geht in ihnen nicht um die bloße Abbildung - man erkennt, dass es zwischen Wald und Maler sozusagen eine Wechselwirkung gibt, dass es ihm um das innere Erleben beim Malen geht, und dass die BetrachterInnen das nachfühlen können. Und so zeigen die Bilder zwar alle Wald, aber immer in einer anderen Nuance, einer anderen Herangehensweise, mit einer anderen Stimmung.

Es handelt sich jedoch auch um verschiedene Wälder: Einige der Bilder sind in Schweden entstanden, andere zum Beispiel in Japan und auf Sri Lanka, und auch der gute alte Prater in Wien findet sich unter ihnen wieder. Vielleicht lässt sich so eine Karte der Reisen und Fixpunkte des Malers nachzeichnen. So, beim Schreiben und erneuten Betrachten der Photos, denke ich aber beinahe an ein Sammeln von Wald, oder – konkreter - an ein Sammeln von Momenten im Wald, da man den Wald selbst, in seiner Gesamtheit, ja schlecht mitnehmen kann.

Julia Maurer

 

 

 

Informationen zum Veranstaltungsort:

amani gallery
Porzellangasse 14-16
1090 Wien

 

http://www.amani-gallery.at/content.php?topic=gallery&lang=any

 

 

 

Bildlegende:

Header: Ausschnitt aus Bis auf die Vögel, Stille – TempelParkGarten, Kamakura /Japan, 50 x 100cm, Öl auf Leinwand, 2018

1: Ausstellungsansicht

2: links: Ella, früh – frische, steigende Talnebel, Ella/ Sri Lanka, 100 x 50cm, Öl auf Leinwand 2018; rechts: Uti vaar hage III, Hökeryd/ Schweden, 50 x 100cm, Öl auf Leinwand, 2018

3: links: Früh abends, die alte Teeplantage, Panthiya Estate/ Sri Lanka, 50 x 70, Öl auf Leinwand, 2018; Mitte: Uti vaar hage IV, Hökeryd/ Schweden, 80 x 100cm, Öl auf Leinwand, 2018; rechts: Après midi Prater II, Wien/ Prater, 50 x 70cm, Öl auf Leinwand, 2018

4: Après midi Prater I, Wien/ Prater, 60 x 70cm, Öl auf Leinwand 2018

5: links: Waldlicht II, Blumau/ Steiermark, 100 x 80cm, Öl auf Leinwand, 2014; rechts: Waldlicht I, Blumau/ Steiermark, 100 x 80cm, Öl auf Leinwand, 2014