SMK Statens Museum for Kunst

Wenn man es grob betrachten möchte, ist das SMK das dänische Equivalent zum Kunsthistorischen Museum – es gibt eine große Sammlung älterer, europäischer Kunst, und auch Gebäude und Intention sind ähnlich. Was es heraushebt ist die nordische Gewichtung: So gibt es eine Abteilung für dänische und generell nordische Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhundert, und eine für das spätere 20. Jahrhundert, die auch Gegenwartskunst beinhaltet, also bis ins 21. Jahrhundert reicht. Darunter finden sich einige “Ikonen”, wie Bilder von Vilhelm Hammershøi, die man vielleicht von Photos kennt, die in Realität zu sehen aber noch einmal etwas anderes ist, so fein und dünn sind die Farbschichten. Auch von Albert Edelfeldt, Christen Købke und sogar Edvard Munch sind einige Bilder vertreten. Die zeitgenössische Abteilung beinhaltet unter anderem Arbeiten von Per Kirkeby, TAL R, und ein neueres, ungewöhnliches Bild von Sergej Jensen.

Die aktuelle Wechselausstellung (bis 24.5.2020) widmet sich dem Werk der dänischen Künstlerin Anna Ancher, und ist die bisher größte Retrospektive der Skagen-Malerin, die in der Rezeption doch eher im Schatten ihres Ehemanns Michael Ancher gestanden hat. In ihren Bildern spielt – wenig überraschend – das Licht eine große Rolle; sie zeigen alltägliche Szenen, und, ähnlich wie bei Helene Schjerfbeck, Porträts von ihr nahestehenden Personen, wie zum Beispiel ihrer Mutter. Das besondere an der Ausstellung ist allerdings ihr interaktiver Ansatz: Die BesucherInnen sind angehalten, auf vorbereiteten Zetteln Fragen an die Künstlerin zu stellen, die dann vom KuratorInnenteam beantwortet werden. Bzw. wurde ein Großteil schon vor Ausstellungsbeginn gefragt und beantwortet, und die sehr ansprechenden (skandinavisches Design!) Blätter für die Gäste zur Verfügung gestellt.

Ebenfalls zeitlich beschränkt, bis 10. Mai, kann man eine Auswahl von Arbeiten aus der königlichen Sammlung von Graphiken besuchen, was beispielsweise “Adam und Eva” von Albrecht Dürer beinhaltet, oder – neuer – Lithographien von Henri Toulouse-Lautrec.

 

 

 

 

Julia Maurer

 

 

 

 

Informationen zum Veranstaltung:

SMK Statens Museum for Kunst / Dänische Nationalgalerie

Sølvgade 48-50

1307 Copenhagen K

 

 

 

 

Webseite:

www.smk.dk

 

 

 

 

Bildlegenden:

Header, 1: Guest at SMK.

2: Vilhelm Hammershøi, “Stue i Strandgade med solskin på gulvet, 1901. SMK

3: Anna Ancher, “I middagsstunden”, 1914, Sorø Kunstmuseum. Photo: Anders Sune Berg. SMK 2020

4: Per Kirkeby, “Uden titel”, 1992