PICKUP LINES

Vera Klimentyeva

 

„Pick-up Lines“ sind gewissermaßen die Tinder, etc. - Variante der altbekannten Anmachsprüche, und wie diese weisen sie ein breites Spektrum an Strategien auf: Von wahnsinnig direkt, fast aggressiv, über humorvoll bis zu höflich zurückhaltend sind alle Färbungen dabei; auch von NLP-Trainern werden sie verwendet, um ihren Klienten Möglichkeiten zu Selbstoptimierung und persönlicher Leistungssteigerung aufzuzeigen.

Vera Klimentyeva, Künstlerin und Forscherin – oder forschende Künstlerin – aus Russland, hat sich nun in einem Selbstversuch eben jener Sprüche konkreter angenommen: Über einen Zeitraum von zehn Monaten hat sie über verschiedene Dating-Plattformen 50 Männer aus 19 Ländern getroffen, Verhaltensmuster zusammengefasst und auf einem Blog dokumentiert. Die „besten“ der in dem Versuch gehörten oder gelesenen Pick-up Lines hat sie dann entlarvend und gleichzeitig humorvoll in einer Siebdruck-Postkartenserie verarbeitet.

Erstmals zeigt Vera Klimentyeva, die sich in ihrem Werk generell mit Fragen der Identität, Über-Identifizierung und Rollenbildern auseinandersetzt, auch eine Arbeit aus ihrer „Living Doll“-Serie, für die sie sich möglichst ähnlich einer Barbie-Puppe, wie soll man sagen, hergerichtet/ verkleidet/ gestylt hat. Die Plakativität der Photos macht die Absurdität und Groteske des Wunschs vieler Jugendlichen - oder sicherlich auch jüngerer Frauen - nach schneller, oberflächlicher Anerkennung - beispielsweise auf Instagram oder youtube - deutlich, und zeigt, wie erschreckend nah dieser in Asien gestartete Trend, der entweder Bewunderung oder Abscheu auslöst, an der Regression liegt.

 

Julia Maurer

 

 

 

 

 

Informationen zum Veranstaltungsort:

 

 

12-14 contemporary
Schleifmühlgasse 12-14
1040 Wien


www.12-14.org

 

 

 

 

Bildlegende:

Header, 4, 5: Vera Klimentyeva, „Pickup Lines“, postcards, silk screen print

1: Vera Klimentyeva, „the Living Doll“, c-print + typography, 40 x 60cm, 2014

2: Vera Klimentyeva, „untitled (2017)“, silk screen print, 50 x 50cm, 2017

3: Vera Klimentyeva, „Rays of Love“, postcards, silk screen print, 2017