PARALLEL Vienna 2018

 

Die PARALLEL VIENNA - coolere Schwester der Vienna Contemporary - findet zum 6. Mal statt, heuer in einem alten Bürogebäude am Praterstern. Sie unterscheidet sich vor allem dadurch, dass nicht nur Galerien teilnehmen, sondern auch Off-Spaces, Vereine und auf den ersten Blick weniger kommerziell orientierte Projekte; es gibt auch Präsentationen einzelner KünstlerInnen. Statt kleinen Kabinen wie sonst üblich bei Kunstmessen wird jeweils ein eigener Raum bespielt. Den Überblick zu bewahren ist schwierig bis unmöglich – aber das macht nichts. Es ist um einiges leichter, mit Künstlern, Galeristen und anderem Kunstvolk ins Gespräch zu kommen wie sonst bei Ausstellungen oder Galeriebesuchen. Also: Hingehen und überwältigen lassen...

Julia Maurer

 

 

Informationen zum Veranstaltungsort:

PARALLEL VIENNA
Lasallestraße 1
1020 Wien

 

parallelvienna.com

 

 

Bildlegende:

1,2: Ansichten

3,4: Stefan Glettler für die Galerie Zimmermann-Kratochwill

5: Michaela Konrad für die Galerie Lisi Hämmerle

6: project statement DETOX, Denise Rudolf Frank

7: project statement voyage à contre-courant, Robert Freund

8,9: project statement autnomous exhibition Christina Boula, Maaijke Middelbeek für basement

10: Sarah Bogner und Lara Erel für die Galerie Raum mit Licht

11,12: Heimo Wallner bei Kunstim Traklhaus

13: project statement Flux 23 mit Anna Khodorkovskaya, Josef Landl und Anthia Loizou

14,15: Farshido Larimian für die Art Tomorrow Gallery

16: poject statement Linda Steiner bei Spitzer

17: artist statement Gerlind Zeilner