Chicago, Ibiza, etc.

curated by_ Robert Fleck

Mircea Cantor
Katharina Fritsch
Christopher Williams

Auch in Rosemarie Schwarzwälders Galerie nächst St. Stephan findet eine Ausstellung im Rahmen von curated by_ statt. Arbeiten von Mircea Cantor, Katharina Fritsch und Christopher Williams werden auf lockere und offene Art assoziiert. Gemeinsam ist ihnen die Infragestellung von bzw. das Aufmerksammachen auf vorgefertigte Bilder oder Ideen unserer Sprache und ihrer Konnotationen.

Im ersten Raum sehen wir von Katharina Fritsch großformatige, an Postkarten angelehnte Siebdrucke, allerdings in für die Orte untypischen Formen: eines der beiden Bilder zu Chicago ist beispielsweise in Fischform.
Im nächsten Raum stellt Christopher Williams ein Photo eines Playmates neben einen Kasten zum Bildertransport zwischen Museen. (Ein Element der Popkultur und eines der Hochkultur?)
Im dritten und privatesten Raum werden Videoarbeiten und eine Installation kleiner Zeichnungen von Mircea Cantor gezeigt. Auf den Zeichnungen sind mit lockerem Strich Tiere bei allen möglichen Tätigkeiten abgebildet, meistens jedoch bei Jagd/ Fressen und Sex; eines der Videos zeigt einen Wolf und eine Art Reh oder Antilope, die sich ignorieren (zumindest in der Zeit, in der ich zugeschaut habe).

Eine schöne Ausstellung, aber ehrlicherweise für mich persönlich vielleicht zu reduziert, und dadurch, wenn ich sie denn richtig verstanden habe, auch ein bisschen zu offensichtlich.


Julia Maurer





Informationen zum Veranstaltungsort:

Galerie nächst St. Stephan Rosemarie Schwarzwälder
Grünangergasse 1
1010 Wien





Bildlegende:
Header: Installationsansicht Mircea Cantor
1: Detail Mircea Cantor
2: Installationsansicht Christopher Williams
3: Installationsansicht Katharina Fritsch
4: Installationsansicht Katharina Fritsch