Bruegel

Die Hand des Meisters

 

Ich weiß nicht: hätte Pieter Bruegel gelacht, hätte ihm jemand gesagt, wie es einmal vor seinen Bildern von Menschen nur so wimmeln würde? Fast so, als hätte sich der „Kampf zwischen Fasching und Fasten“ in den Museumssaal ergossen... Es herrscht also erwartungsgemäß hoher Andrang auf die große Breugel-Ausstellung im KHM - und das zu Recht, was festzustellen mich allerdings nicht brauchen würde.

Trotzdem möchte ich betonen, dass Ausreden wie „Kennt man eh“ oder „Blockbuster-Gefahr“ nicht gelten: viele der Leihgaben sind nämlich so fragil, dass sie nur ausnahmsweise reisen durften, und schließlich sind hier drei Viertel der erhaltenen Gemälde und fast die Hälfte der Grafiken und Zeichnungen Bruegels versammelt; wie zum Beispiel auch die „Anbetung der Könige im Schnee“, das vielleicht erste Bild, auf dem fallender Schnee abgebildet ist!

Zusätzlich bietet die Ausstellung noch Informationen zu Materialien, Technik und Aufbau der Bilder: Am Bild „Zwei angekettete Affen“ wird Schicht für Schicht gezeigt, wie Bruegel gemalt hat – von den Grundierungen bis zur Firnis. Oder man erfährt, dass Teile der bildtragenden Eichenholztafeln  aus dem Baltikum stammen, und bereits zum Zeitpunkt, zu dem sie bemalt wurden, über 200 Jahre alt waren. Oder man kann Gegenstände aus eben dem „Kampf zwischen Fasching und Fasten“ in echt ansehen, Leihgaben des  Museums Boijmans Van Beuningen in Rotterdam.

Es lohnt sich also auf jeden Fall, diese „once in a lifetime“-Ausstellung, wie das KHM sie bewirbt, anzusehen. Besuchern aus Wien sei allerdings ans Herz gelegt, sich auf die Zeichnungen, Leihgaben und Hintergrundinformationen zu konzentrieren, und sich die „Jäger im Schnee“ - beispielsweise - wieder für den Normalbetrieb aufzuheben.

Julia Maurer

 

 

 

Informationen zum Veranstaltungsort:

 

Kunsthistorisches Museum Wien
Maria Theresien Platz
1010 Wien

 

www.khm.at

 

 

 

Bildldegende:

Header, 3: Ausstellungsansicht © KHM-Museumsverband

1: Pieter Bruegel d. Ä. (um 1525/30 vermutlich in
Breugel oder Antwerpen ? 1569 Brüssel), Zwei angekettete Affen, 1562, Eichenholz, 19,8 × 23,3 cm, Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt

2: Pieter Bruegel d. Ä. (um 1525/30 vermutlich in
Breugel oder Antwerpen ? 1569 Brüssel), Kampf zwischen Fasching und Fasten, 1559, Eichenholz, 118 × 164,5 cm, Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie © KHM-Museumsverband

4: Pieter Bruegel d. Ä. (um 1525/30 vermutlich in
Breugel oder Antwerpen ? 1569 Brüssel), Die Anbetung der Könige im Schnee, 1563, Holz, 35 x 55 cm, Schweizerische Eidgenossenschaft, Bundesamt für Kultur, Sammlung Oskar Reinhart »Am Römerholz«, Winterthur © Sammlung Oskar Reinhart »Am Römerholz«, Winterthur