Agneta & Minda Andrén

Der Tag trägt die Träume der Nacht

Zeller Van Almsick zeigen – einigermaßen ungewöhnlich – eine Mutter-Tochter-Zusamenarbeit der schwedischen Künstlerinnen Agneta und Minda Andrén. Es ist die erste derartige Kollaboration der beiden, und stellt das Ergebnis eines visuellen Gedankenaustauschs per email dar (Minda studiert an der Wiener Akademie der bildenden Künste, und Agneta war zu der Zeit in Vietnam unterwegs), wobei das verbindende Element für mich persönlich vor allem in der kühlen Farbigkeit beider Positionen liegt.

Thematisch gesehen driften sie vorerst nämlich doch ganz schön auseinander: Minda Andrén hat sich für einige ihrer Bilder von Cosplay-Figuren inspirieren lassen, andere sind abstrakt. (Für alle, denen Cosplay noch kein Begriff ist: Es handelt sich um eine Art aus Japan stammendes Rollenspiel, bei dem man sich als Held oder Heldin aus einem Manga oder Anime verkleidet, und ist meistens mit einer starken erotischen Komponente verbunden.)

Agneta hingegen beschäftigt sich mit Stoffen als Projektionsflächen, oder - da viele der Stoffe auf ihren Bildern wie Vorhänge wirken, und manchmal explizit Vorhänge sind – vielleicht auch als Hinweis auf etwas verborgenes, verdecktes.

Allen beiden zu eigen, zumindest kann man es so auch in Anlehnung an den Ausstellungstitel sehen, ist das Gefühl des Wunsches, einen Abdruck oder eine Erinnerung des Traums als mögliches anderes, in Realität und Alltag hinüber zu tragen.

Julia Maurer

 

 

Informationen zum Veranstaltungsort:

Zeller Van Almsick
Franz Josefs Kai 3/16
1010 Wien

www.zellervanalmsick.com

 

Bildlegende:

Header: Ausschnitt Agneta Andrén „Baroque“ Acryl auf Leinwand, 2018

1: Minda Andrén v.l.n.r. Death Dealer (100 x 80cm, Öl auf Leinwand, 2018), The Con ( 100 x 81 cm, Öl auf Leinwand, 2018), The Hunter (100 x 81cm, Öl auf Leinwand, 2018)

2: links: Agneta Andrén „Hide“ 103 x 102cm, Acryl auf Leinwand, 2018; rechts: Minda Andrén „The World is Yours (Man´s Ruin)“, 50 x 40cm, Öl auf Leinwand, 2018

3: vorne: Agneta Andrén „Raising“, 106 x 80cm, Acryl auf Baumwolle 2018 (am Boden); „The Day Carries the Dreams of the Night“ 108 x 64cm, Acryl auf Leinwand, 2018; hinten: Minda Andrén „Machina continued“, 50 x 40cm, Öl auf Leinwand, 2018

4: rechts: Agneta Andrén „Baroque“ 115 x 101cm, Acryl auf Leinwand, 2018

5: Agneta Andrén „Change“ 133 x 88cm, Acryl auf Leinwand, 2018

6: Ausstellungsansicht