Lydia Kalasz

Geboren: 1978
Biografie:

Lydia Kalasz (geb. Greb) ist im Jahr 1978 in Kasachstan, Zentralasien geboren. Sie stammt aus einer deutschstämmigen Künstlerfamilie. Mit elf Jahren kam Lydia mit ihren Eltern und zwei Geschwistern nach Deutschland, dem Abstammungsort ihrer Vorfahren.

Schon sehr früh erkannte sie die Faszination für Kunst und Kunstgeschichte. Zudem empfand sie immer mehr Gefallen am Experimentieren unterschiedlicher Kunstrichtungen. Nach sechs Semestern an der Münchner Malakademie des Münchner Bildungswerks konnte sie die Schwerpunkte ihrer gewählten Richtung noch vertiefen.

In ihrer künstlerischen Produktion verbindet sie zeichnerische Methoden mit Farbakzenten auf Fotografien.

Sie schafft es, ihre zwei Leidenschaften, die Fotografie und die Malerei wie eine Symbiose zu verbinden und ineinander zu verschmelzen. Entscheiden für das Gelingen ihres Vorhabens ist das Kreieren zwischen dem Figurativem und dem Abstraktem. Somit transportiert sie dem Betrachter die vielfältigsten Emotionen, die sowohl Angst, Trauer, Schmerz, als auch Freude, Vertrauen und Liebe beinhalten.

In den Kunstwerken behält sowohl die Malerei als auch die Fotogarfie ihre Eigenständigkeit.

Lydia Kalasz nahm sowohl an Einzel- und Gruppenausstellungen, als auch an internationalen Ausstellungen teil. Viele ihrer Werke haben bereits weltweit ein Zuhause gefunden.