Lobot

Biografie:

Die Geschwindigkeit und die Quantität an Informationen, welche in den großen Zentren der Welt generiert werden, stellen den größten Einfluss in den Arbeiten von Luís Alexandre Lobot dar.
Die Wahrnehmung eines Künstlers, der in einer 22 Millionen-Metropole wie Sao Paulo aufwächst, wird nahezu bombardiert  mit Teilstückinformationen, welche von allen Seiten auf einen eindringen - von Omnibussen und U-Bahnen, Werbetafeln von Geschäften, Fernsehern, Gesprächsfetzen von Personen, Radios, Kranken- und Polizeiwagen und den Lärm der Masse von Menschen. All das dient als Inspiration und Grundmasse für seine Malereien und Zeichnungen.

Beeinflusst durch Graffiti und anderen künstlerischen Manifestationen, zusammen mit der futuristischen Spiritualität des neuen Jahrtausends, sieht er in der Kunst einen Ausweg für seine individuelle Existenz.  Dort konstruiert er ein partikulares Universum mittels der Perspektiven, Farben und Formen.

"Chaves. O antes da cidade. Preto e Branco Colorido. O Ruído da Metrópole.“ - „Schlüssel. Das „Vor“ einer Stadt. Schwarz und farbiges Weiß. Das Geräusch der Metropole.“

https://www.instagram.com/lobotex/